Zur Ausgabe
Artikel 24 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Post Straße statt Schiene

aus DER SPIEGEL 17/1995

Die Deutsche Post AG sorgt für zusätzlichen Lkw-Verkehr auf den Straßen. Mit dem Ausbau von 41 Zentren für den »Kombinierten Ladungsverkehr« von Brummi und Zug werden derzeit nur noch 30 Prozent der jährlich 680 Millionen Sendungen per Zug transportiert - bislang waren es mehr als doppelt so viele. Bis Ende Mai fallen allein im Raum Karlsruhe wöchentlich über 170 Postzüge weg. Nach einem Vertrag zwischen Post und Bahn sollen längerfristig wieder 70 Prozent der Güter als »schienengebundenes Frachtaufkommen« befördert werden. In dem neuen Postverteilungszentrum im baden-württembergischen Lahr ist das kaum möglich: Das Gelände hat keinen Gleisanschluß.

Zur Ausgabe
Artikel 24 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.