Zur Ausgabe
Artikel 94 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Stürmische Herbste, eisige Winter
aus DER SPIEGEL 22/2007

Stürmische Herbste, eisige Winter

Nr. 20/2007, Debatte: Die Berliner Republik aus Schweizer Sicht / Für die Engländer bleibt Deutschland der Lieblingsfeind

Toll, wir Deutsche sind wieder sympathisch. Gönnerhaft meint der Frankophone, dass wir, seit wir weniger deutsch sind, nette Leute geworden sind. Es steckt demzufolge also etwas genuin Schlechtes im

Deutschen. Das sollte mal ein Deutscher über eine andere Nation sagen. Man würde es für das halten, was es ist: Rassismus.

BRÜSSEL DOMINIK SCHWARZER

Roger de Wecks Frühlingsgefühle in Ehren, aber es wird noch andere Jahreszeiten geben: heiße Sommer, stürmische Herbste und eisige Winter. Wir reden von »Wiedervereinigung« und geben uns saturiert, statt die nationalistischen Strömungen im alten Ostblock zur Kenntnis zu nehmen und zuzugeben, dass mit unseren EU-Nachbarn Polen und Tschechien wie auch mit dem freundlichen Gaslieferanten Russland noch so einiges zu bereden wäre über den geschichtlichen Umgang mit ethnischen Säuberungen und Landverschiebungen.

MÜNCHEN DR. KLAUS NEUMANN

Vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag. Da bleibt nur noch zu sagen: Ich bin entspannt, ein Deutscher zu sein!

BAMBERG (BAYERN) HERBERT LEUNER

Ich dachte erst, dass es sich bei dem Artikel über »die Engländer« und warum sie die Deutschen auch 62 Jahre nach Kriegsende nicht leiden können, um eine Parodie auf Klischees und Vorurteile handelt, musste aber enttäuscht feststellen, dass es bei dem überheblichen und herablassenden Ton blieb - ohne eine Spur von Ironie!

HAMBURG MALTE LIERL

Achtmal habe ich zehnte Klassen nach Southend-on-Sea begleitet, wo die Schüler von Vorurteilen gegenüber Deutschen nichts zu spüren bekamen, sondern immer freundschaftlich behandelt wurden.

HANNOVER ECKART KLEIN

Das beschriebene Deutschlandbild findet man ab und zu in den Zeitungen, im Alltag aber in keiner Weise. Als deutscher Informatiker, seit 18 Monaten hier lebend, habe ich schon mit vielen Engländern ausgiebig Bier getrunken.

GREAT MISSENDEN (GROßBR.) MICHAEL FEYHL

Mir wird hier mit Respekt und Hochachtung begegnet, und wenn ich erwähne, dass ich aus Berlin komme, geraten die Leute regelmäßig ins Schwärmen.

LONDON DAVID BANK

Zur Ausgabe
Artikel 94 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.