Zur Ausgabe
Artikel 8 / 125

Spenden Stuttgarter Amigos

aus DER SPIEGEL 35/1993

Der baden-württembergische Finanzminister Gerhard Mayer-Vorfelder (CDU) hat 1991 vor dem Späth-Untersuchungsausschuß des Landtages die Unwahrheit gesagt. Nach Privatgeschenken im Wert von über 1000 Mark befragt, verschwieg der Minister und Präsident des Fußballklubs VfB Stuttgart eine gesponserte Luxusreise im Wert von 5000 Mark nach Florida. Dafür hatte sein Freund Axel Dünnwald-Metzler, Präsident des Konkurrenzvereins Stuttgarter Kickers, im Dezember 1989 gesorgt. Der finanzierte dem damaligen Kultusminister nebst Gattin im Anschluß an eine Dienstreise nach Asien einen Abstecher auf eine vor Fort Lauderdale liegende Jacht. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft verwarf bei einer internen Prüfung den Verdacht auf uneidliche Falschaussage. Mayer-Vorfelder sei vor dem Ausschuß, so die Begründung, als Minister und nicht als Fußballpräsident befragt worden.

Zur Ausgabe
Artikel 8 / 125
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren