Zur Ausgabe
Artikel 112 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

TERMINE 15. bis 21. Juni 1998

aus DER SPIEGEL 25/1998

MONTAG, 15.6.

GIPFEL In Cardiff beraten die EU-Regierungschefs über Beschäftigungsprogramme und EU-Erweiterung.

BUNDES-BERTI Die DFB-Auswahl bestreitet ihr erstes WM-Spiel gegen die USA.

DIENSTAG, 16.6.

DDR Der Untersuchungsausschuß des Bundestages zu »DDR-Vermögen« stellt in Bonn seinen Abschlußbericht vor.

MITTWOCH, 17.6.

EINHEIT In Berlin findet die zentrale Gedenkveranstaltung zum 17. Juni statt.

MENSCHENRECHTE Amnesty International veröffentlicht seinen Jahresbericht.

DONNERSTAG, 18.6.

DER BEWEGTE MANN Wolfgang Schäuble präsentiert in Bonn sein neues Buch »Und sie bewegt sich doch«. Helmut Kohl hat's gelesen und stellt es vor.

FREITAG, 19.6.

NORD-IRLAND In Belfast findet der umstrittene Umzug des protestantischen Orange-Ordens statt.

LOHN DES LEIDS In Hamburg wird eine Retrospektive des Künstlers Bruce Nauman eröffnet - der Amerikaner prangert das Leid der Welt an und wird als Nachfolger von Joseph Beuys teuer gehandelt.

SAMSTAG, 20.6.

WECKDIENST Bei einer Großdemonstration unter dem Motto »Aufstehen für eine andere Republik« rütteln unter anderen Regine Hildebrandt, Jürgen Trittin und Oskar Negt an den Deutschen.

SONNTAG, 21.6.

ESCHEDE In Celle findet für die Opfer des Zugunglücks eine zentrale Trauerfeier mit Bundespräsident Herzog statt.

ZWEITE CHANCE Bertis Buben spielen gegen den Geheimfavoriten Jugoslawien.

Zur Ausgabe
Artikel 112 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.