Zur Ausgabe
Artikel 9 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

RÜSTUNG Teure Flüge

aus DER SPIEGEL 35/2000

Neue Zahlen über den Reparaturaufwand für Kampfflieger machen Hoffnungen des Verteidigungsministeriums zunichte, bei den Jet-Geschwadern von Luftwaffe und Marine noch sparen zu können. Auch der relativ junge und moderne Kampfjet Tornado schneidet entgegen den vollmundigen Versprechungen der Hersteller nicht besser ab als die bald 30 Jahre alten Phantom-Jäger: Er erfordert im Schnitt 75 bis 80 Wartungsstunden am Boden für eine Stunde in der Luft - statt der 33 Reparaturstunden, mit denen die Hersteller vor der Einführung in den achtziger Jahren geworben hatten. Eine Tornado-Flugstunde schlägt inzwischen mit fast 40 000 Mark zu Buche. Im Ministerium wächst daher Argwohn gegenüber Werbesprüchen der Industrie, der Eurofighter werde noch wartungsfreundlicher als der Tornado sein.

Zur Ausgabe
Artikel 9 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.