Zur Ausgabe
Artikel 90 / 91
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Theodor Eschenburg,

aus DER SPIEGEL 52/1999

im Juli mit 94 Jahren in Tübingen gestorbener Politikwissenschaftler, erinnert sich in seinem nachgelassenen Werk »Letzten Endes meine ich doch«, das im Februar 2000 bei Siedler erscheint, auch an seinen ehemaligen Studenten Helmut Kohl. Eschenburg hatte Kohl »in einer Übung über Parteienfinanzierung kennen gelernt. Anfang der siebziger Jahre auf einem Sommerfest von Willy Brandt hat mich Kohl, damals Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, darauf angesprochen: ,Kennen Sie mich noch von Ihrem Seminar über Parteienfinanzierung vor 20 Jahren?' ,Und ob', antwortete ich, ,Sie haben leider, wie sich gezeigt hat, nichts daraus gelernt'«.

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 91
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.