Zur Ausgabe
Artikel 126 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Thomas Berthold,

aus DER SPIEGEL 21/1999

34, umstrittener Spitzenfußballer, derzeit unter Vertrag beim VfB Stuttgart, macht mit Leseempfehlungen Werbung für eine Internet-Buchhandlung. Auf dem Anzeigenmotiv für »buecher.de« sind etliche Spielerutensilien zu sehen, Fußballschuhe, ein Spielbericht, ein Wimpel, eine Berthold-Fanpostkarte und ein als »Steckbrief« überschriebener Zettel. Darauf beantwortete Berthold neben Fragen nach seinem »Lieblingssatz« oder »Lieblingsautor« auch die nach seinem »Lieblingsfachbuch«. Bertholds Lieblingslektüre ist das von dem antisemitischen Bestsellerautor Jan Udo Holey alias Jan van Helsing verfaßte Machwerk »Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert«, das modernisierte Versionen rechtsextremer Weltverschwörungstheorien anbietet. Und Weltverschwörer sind für Helsing alle, die nicht seine Anschauungen teilen: unter anderem die katholische Kirche, Juden, Freimaurer, Rotarier und Lions Club, Liberale, Grüne, Sozialdemokraten. Auch Helmut Kohl, enthüllt Helsing, sei Mitglied eines jüdischen Geheimbundes.

Zur Ausgabe
Artikel 126 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.