Zur Ausgabe
Artikel 109 / 124
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Tiefe Verneigung
aus DER SPIEGEL 14/1995

Tiefe Verneigung

(Nr. 13/1995, Titel: SPIEGEL-Gespräch mit Hanns Joachim Friedrichs über Journalismus, Leben und Tod - »Irgendwann ist eben Ende")

Nachrufe in Mengen werden sich über Hajo Friedrichs ergießen. Gegen viele wird er sich nicht mehr wehren können. Mögen daher die eitlen, die jungen naßforschen Quotenfreaks in ihren »Boss«-Anzügen auf den Fluren der Medienanstalten sich einen Moment zurückhalten. Vielleicht nehmen sie für kurze Augenblicke die Watte aus ihren Ohren, um diese in den Mund zu stecken. *UNTERSCHRIFT: Bad Zwischenahn HEINZ-DIETER SCHMIDT

Dieses letzte große Interview mit dem Ausnahme-Journalisten Hajo Friedrichs hat mich sehr beeindruckt. Spannende Einblicke in ein volles Leben, kluge Gedanken zu unserer Profession, vor allem aber die Bereitschaft loszulassen, würdevoll abzugehen. *UNTERSCHRIFT: Köln EVAMARIA BERGHOFF Westdeutscher Rundfunk

So stirbt man wohl in der heutigen Zeit in Würde. Respekt, Hajo Friedrichs. *UNTERSCHRIFT: Essen KLAUS WELLHARDT

Der frühe Tod sollte allen Rauchern eindringliche Warnung sein, das Rauchen aufzugeben, ehe es zu spät ist. So hätte sein Schicksal noch einen Sinn. *UNTERSCHRIFT: Alzey (Nrdrh.-Westf.) EDMUND NEUMAYER

Der Tod von »Hajo« ist die schlechteste Nachricht des Jahres 1995. Er war immer der »Nobleman des deutschen Journalismus«. Wie groß er war, kann man nach dem Lesen seines Interviews erkennen. *UNTERSCHRIFT: Tübingen WOLFGANG FLIEGER

Dank für dieses wunderbare Gespräch mit Friedrichs - bei aller Traurigkeit eine Erleichterung, dies zu lesen. Man glaubt dem Mann jedes Wort. *UNTERSCHRIFT: Essen CORNELIA LANGNER

Vielleicht ein Stück Journalismus-Geschichte. Das aber ohne die Integrität, den Humor, die Ironie und die schlagfertige Offenheit dieses Mannes nicht geschrieben werden könnte. Anstatt blasierter Selbstinszenierung menschliche Wissensvermittlung. *UNTERSCHRIFT: Köln WALTRAUD HANSER

Post mortem tiefe Verneigung vor den ehrlichen, aufrichtigen und menschlichen Worten des Hanns Joachim Friedrichs. *UNTERSCHRIFT: Freudenstadt HORST GEBAUER

Hajo Friedrichs, ein Mensch, ein Gesicht, ein Charakter, würdig eines Bundespräsidenten. *UNTERSCHRIFT: Aachen MATTHIAS EFFERTZ

Zur Ausgabe
Artikel 109 / 124
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.