Zur Ausgabe
Artikel 3 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung Titel / Ghosn / Federer / SPIEGEL EDITION WISSEN

aus DER SPIEGEL 8/2020
Mohring, Winter 2019

Mohring, Winter 2019

Foto: MARTIN JEHNICHEN / DER SPIEGEL

Nach dem angekündigten Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer sucht die CDU einen neuen Vorsitzenden. Einer der Interessenten ist der frühere Fraktionschef Friedrich Merz, der eine Chance sieht, endlich Kanzler zu werden. In den vergangenen Wochen beobachteten die Redakteure Florian Gathmann, Christoph Hickmann und Veit Medick den 64-Jährigen bei öffentlichen Auftritten, sprachen mit ihm, redeten mit Unterstützern und Gegnern. »Merz will ein Stück alte Bundesrepublik wiederauferstehen lassen«, sagt Hickmann. Ein SPIEGEL-Team analysiert in der Titelgeschichte, wie es zu der vielleicht schwersten Krise der CDU kommen konnte und wer sich außer Merz in Stellung bringt. Gesundheitsminister Jens Spahn sagt im Gespräch, Angela Merkel müsse aus dem »Zentrum« der Debatten verschwinden, damit sich die Partei neu aufstellen könne. Und Redakteur Steffen Winter telefonierte mit Mike Mohring, dem noch amtierenden Fraktionschef der CDU in Thüringen, der ihm erklärte, wie es zum Wahl-GAU im Erfurter Landtag kommen konnte. zum Artikel 

Carlos Ghosn war der schillernde Chef der Autoherstellerallianz Renault-Nissan-Mitsubishi, ein Mann, der in Versailles heiratete, um die Welt jettete – und in Japan verhaftet wurde. Der Vorwurf: Er habe sich auf Konzernkosten bereichert. Statt sich vor Gericht zu erklären, ließ er sich Ende Dezember in einer Kiste außer Landes schmuggeln. Es war eine filmreife Flucht, die ihn am Ende bis nach Beirut führte, in seine Wahlheimat. Dort trafen die Redakteure Britta Sandberg und Jonathan Stock den von Interpol gesuchten Manager. Sie sprachen über seinen Gefängnisaufenthalt, die Flucht und die Anschuldigungen gegen ihn: einen diktatorischen Führungsstil, Veruntreuung von Firmengeldern, Steuerhinterziehung in Millionenhöhe. Es war ein Gespräch mit einem Uneinsichtigen, der nichts falsch gemacht haben will. Redakteur Simon Hage sprach zudem in Paris mit Wegbegleitern Ghosns, Wieland Wagner recherchierte in Tokio. zum Artikel 

Es kommt selten vor, dass sich der beste Tennisspieler aller Zeiten von Journalisten begleiten lässt. In der vorigen Woche machte Roger Federer, der insgesamt 310 Wochen lang die Nummer eins der Weltrangliste war, eine Ausnahme: Reporter Marc Hujer traf Federer in der namibischen Hauptstadt Windhuk, wo der Schweizer vom Präsidenten empfangen wurde. Afrika ist Federer wichtig, dort ist seine Mutter geboren, dort haben sich seine Eltern kennengelernt, dort finanziert seine Stiftung Bildungsprojekte. Danach flog Hujer mit Federer nach Kapstadt. Hier spielte Federer für einen guten Zweck gegen seinen ewigen Rivalen Rafael Nadal, vor knapp 52 000 Menschen im Stadion – ein Zuschauerrekord. Hujer erlebte einen Mann, der immer alles richtig macht. »Er hat mehr Gegner besiegt als andere Tennisspieler«, sagt Hujer, »aber die sind auch noch dankbar dafür.« zum Artikel 

Welche Diät ist sinnvoll? Was für Nahrungsmittel halten den Darm fit? Antworten auf diese und andere Fragen liefert die neue Ausgabe SPIEGEL EDITION WISSEN zum Thema Ernährung. Die Redaktion hat die wichtigsten Texte rund um Fasten, Genuss und Gesundheit zusammengestellt, die bereits erschienen sind – im SPIEGEL, in SPIEGEL WISSEN oder in den Digitalangeboten des SPIEGEL. Wir haben sie aktualisiert und neu illustriert. Das Heft erscheint am Dienstag.

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Zur Ausgabe
Artikel 3 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.