Zur Ausgabe
Artikel 147 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Tony Blair

aus DER SPIEGEL 45/2000

Tony Blair, 47, britischer Premierminister und Hobbygitarrist, war, bevor er sich der Politik zuwandte, eine Zeit lang Manager von Rockbands. Dieser Tätigkeit verdankte der damalige Student auch seinen Spitznamen: »Mr. Ten Per Cent«, weil er nach den Auftritten seiner Gruppen stets zehn Prozent der Gagen einbehielt. Doch scheint Blair unter Management mehr ein Nehmen als ein Geben verstanden zu haben. Theo Sloot von der Gruppe »Jaded« erinnert sich: »Tony war kein guter Manager. Er war nie bei Proben dabei, und nie kamen von ihm musikalische Anregungen. Er kam immer erst am Ende eines Gigs mit seinem schwarz gestreiften weißen Blazer, lächelte viel und sagte: ,Gut gemacht Jungs', und holte sich seinen Gagenanteil.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 147 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.