Zur Ausgabe
Artikel 37 / 107
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

QUOTEN Triumph der Nordlichter

aus DER SPIEGEL 52/2002

Die höchsten Krimi-Quoten haben in diesem Jahr die »Tatorte« des NDR erzielt. Shootingstar ist die blonde Maria Furtwängler. Als hannoversche Hauptkommissarin Charlotte Lindholm zog sie im April durch ein mörderisches Kaff im Landkreis Vechta, um die verschlossenen Einwohner zum Reden zu bringen. 10,2 Millionen Zuschauer, die einem Marktanteil von 28,9 Prozent entsprechen, wollten diese »Lastrumer Mischung« sehen (der Titel stammt von der dort üblichen Keksmischung). Auch Silber geht an den Norden, nach Hamburg: »Undercover« mit Robert Atzorn, ein Spiel um Agenten in der Drogenszene, erreichte 9,62 Millionen Zuschauer (26,6 Prozent). Südwestrundfunk-Kommissarin Ulrike Folkerts schaffte mit »Schrott und Totschlag« - der eindringlichen Studie eines Kindesmissbrauchs - Platz drei (9,58 Millionen, 25,8 Prozent). Neben dem Treppchen auf Platz vier stehen dann wieder »Tatort«-Neulinge: das münstersche Duo aus Hauptkommissar (Axel Prahl) und aufgedrehtem Gerichtsmediziner (Jan Josef Liefers). Ihre 9,45 Millionen (26,6 Prozent) sind im Kampf um den Markt, was der Titel dieses »Tatorts« fokussiert: »Fakten, Fakten ...«.

Zur Ausgabe
Artikel 37 / 107
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.