Zur Ausgabe
Artikel 67 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

QUOTEN Und sehn betroffen

aus DER SPIEGEL 45/2000

Das »Literarische Quartett« bleibt ein Spiel ohne viele Zuschauer. Zwar stiegen kurzfristig die Quoten im August, als die Hamburger Literaturkritikerin Iris Radisch das Gründungsmitglied des TV-Debattierzirkels, Sigrid Löffler, ablöste und die Zeitungen vom Krach zwischen Löffler und Marcel Reich-Ranicki, dem Leiter der Runde, voll waren. Doch die Zuschauerzahlen der letzten Sendung zeigen deutlich: Der Skandalbonus ist rasch wieder verflogen. Kultur im Fernsehen bleibt in Deutschland eine Sache für Minderheiten. Da hilft nur der Brecht-Spruch, mit dem Reich-Ranicki die Sendung regelmäßig beendet: »Und sehn betroffen / den Vorhang zu und alle Fragen offen.«

Zur Ausgabe
Artikel 67 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.