Zur Ausgabe
Artikel 26 / 80
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Und wat war dat Ende vom Lied?«

Ruhrkumpel über NS-Zeit, Krieg und Nachkriegszeit Eine Forschergruppe unter Leitung der Historiker Lutz Niethammer und Detlev Peukert hat die jüngere Geschichte der Bevölkerung an der Ruhr nachgezeichnet: Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit aus der Perspektive von Bergleuten und Stahlarbeitern - Erinnerungen »von unten«. Über 200 Interviews mit Arbeitern und Hausfrauen, Invaliden und Rentnern lieferten das Rohmaterial für die zweibändige Untersuchung zur »Lebensgeschichte und Sozialkultur im Ruhrgebiet 1930 bis 1960«, der der SPIEGEL Auszüge entnahm. Den Band über »Faschismuserfahrungen« würdigt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Johannes Rau. *
aus DER SPIEGEL 46/1983
Zur Ausgabe
Artikel 26 / 80
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel