Zur Ausgabe
Artikel 79 / 80

Briefe

Unkenntnis des Konzepts, Impressum
aus DER SPIEGEL 5/1979

Unkenntnis des Konzepts, Impressum

(Nr. 47/1978, Menschenversuche; Nr. 50/ 1978, Medizin)

In verschiedenen Beiträgen des SPIEGEL zum Thema Krebsbekämpfung wurde die von uns in Dresden entwickelte »Krebs-Mehrschritt-Therapie« (KMT) mit Außenseitermethoden in Zusammenhang gebracht und zum Teil abfällig beurteilt. Ich führe dies auf eine Unkenntnis des Konzepts der KMT und

seiner Wirkungsweise zurück. Dieses ist:

Ganzkörper-Spontanhyperhermie durch vielstündige, selektive Stimulierung des Glukosestoffwechsels;

Aufgestockte, auf das Krebsgewebe und seine Umgebung begrenzte Lokalhyperthermie mit Hilfe des von uns entwickelten CMT-Selectotherm-Verfahrens; Verbesserung des energetischen Körperstatus durch Sauerstoff-Mehrschritt-Maßnahmen i. S. der von uns entwickelten Sauerstoff -Mehrschritt-Therapie: Stimulierung der körpereigenen Abwehr durch verschiedene, zum Teil neuartige biologische und chemische Stimulatoren. Mit diesen vier Therapieschritten, die erst in ihrem Zusammenwirken die von uns entdeckte selektive Verschließung des Tumorgefäßsystems auf Dauer bewirken, ist die KMT mit keiner anderen Krebstherapie zu vergleichen, insbesondere nicht mit solchen Behandlungen, welche den Hyperthermie-Schritt isoliert verwenden.

Dresden

PROF. DR. DR. MANFRED VON ARDENNE

Der Gesamtauflage dieser SPIEGEL-Ausgabe ist eine Postkarte der Firma American Express Comp., Frankfurt, beigeklebt.

Die Redaktion des SPIEGEL behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen

Zur Ausgabe
Artikel 79 / 80
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.