Zur Ausgabe
Artikel 17 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Uran-Schwindel: »Atome tragen keine Flagge«

Führende deutsche Nuklear-Unternehmen verletzen in geheimem Zusammenspiel mit Europa-Behörden und Bonner Ministerien seit Jahren internationale Verträge. Mit weltweiten Uran-Schiebereien werden, wie dem SPIEGEL vorliegende Dokumente belegen, Handelsauflagen von USA und UdSSR, Kanada und Australien umgangen und Millionengewinne erzielt. Im Mittelpunkt auch dieser Affäre: die Hanauer Skandalfirma Nukem. *
aus DER SPIEGEL 7/1988
Zur Ausgabe
Artikel 17 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel