Zur Ausgabe
Artikel 3 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung USA / Lügde / Victoria's Secret / »DEIN SPIEGEL«

aus DER SPIEGEL 11/2019
Kuntz, betroffene Mutter, Kind in Salem

Kuntz, betroffene Mutter, Kind in Salem

Foto: SARA NAOMI LEWKOWICZ / DER SPIEGEL

Als Katrin Kuntz das kleine Haus in Salem, New Hampshire, besuchte, war sie sofort von Kindern umringt. Die christliche Familie O'Leary hat in den vergangenen Jahren etwa ein Dutzend süchtige Mütter und deren Nachwuchs bei sich aufgenommen. Viele Babys bekamen nach der Geburt Entzugserscheinungen. Kuntz besuchte Forscher, Politiker und Ärzte, um zu verstehen, was die Opioidkrise mit Amerikas Babys macht und warum die Trump-Regierung kaum reagiert. Kuntz beeindruckte angesichts des staatlichen Versagens vor allem die Haltung vieler Privatleute wie Lydia O'Leary. »Die 37-Jährige schaut auf jedes Kind in ihrem Haus mit einem positiven Blick«, sagt Kuntz. zum Artikel 

Der Missbrauchsfall auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde ist einer der schwersten der vergangenen Jahre. Vermutlich wurden mehr als 30 Kinder Opfer von Sexualstraftätern. Der Fall bewegt die Öffentlichkeit – und er bewegt unsere Leser, die uns geschrieben haben, dass wir bitte berichten mögen. Bei ihren Recherchen in Lügde, Detmold, Hameln und Düsseldorf gingen die Redakteurinnen Annette Großbongardt und Sarah Heidi Engel zusammen mit dem NRW-Korrespondenten Lukas Eberle vor allem der Frage der Verantwortung von Polizei und Jugendämtern nach, die einen arbeitslosen Dauercamper nicht gestoppt und ihm sogar ein Pflegekind anvertraut hatten, obwohl es schon früh Hinweise auf den Mann gegeben hatte. »Die Ermittlungen laufen noch, aber schon jetzt ist eine unglaubliche Kette von Fehlern und Versäumnissen der Behörden erkennbar«, sagt Großbongardt. zum Artikel 

Was Frauen drunter tragen, war schon immer politisch. Deshalb hat sich Wirtschaftsredakteurin Ann-Kathrin Nezik Aufstieg und Fall von Victoria's Secret, der größten und bekanntesten Wäschemarke der Welt, genauer angeschaut. Die spektakulären Shows der Marke, bei denen Supermodels mit Engelsflügeln über den Laufsteg schreiten, wollen nicht mehr so recht zum Zeitgeist passen. Nezik sprach in New York mit Wäscheunternehmerinnen wie Michelle Cordeiro Grant, die sich als Gegenentwurf zu Victoria's Secret verstehen. Im Flagship-Store des Konzerns fasste eine Verkäuferin das Dilemma der Marke, die bewusst nur BHs bis zu einer gewissen Größe anbietet, ganz gut zusammen: Ihr selbst würden die Sachen ja passen, erklärte die zierliche Frau der SPIEGEL-Redakteurin. Ihrer fülligen Kollegin leider nicht. zum Artikel 

Wie sieht der Alltag im Jahr 2050 aus? Werden Kinder im Flugtaxi zur Schule gebracht? Gibt es beim Familienessen Burger aus Insekten? Um solche Fragen geht es in der neuen Ausgabe von »Dein SPIEGEL«, dem Nachrichten-Magazin für Kinder. Außerdem im Heft: ein Pro und Kontra zu der Frage, ob man die Schule schwänzen darf, um an einer Demonstration für den Klimaschutz teilzunehmen. Und Kinderreporter fragen die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer im Interview, worüber sie am liebsten lacht und ob sie die nächste Kanzlerin wird. Das Heft erscheint am Dienstag.

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.