Zur Ausgabe
Artikel 2 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Verlorener Sohn

aus DER SPIEGEL 48/1996

Weil Großherzog Karl-Friedrich von Bden zweimal heiratete, entbrannte heftiger Streit um die Thronfolge. Die Kinder seiner zweiten Frau Luise konnten erst zum Zuge kommen, nachdem alle männlichen Sprößlinge aus der ersten Ehe gestorben waren. Das schürte den Verdacht, Luise könnte die Konkurrenten aus dem Weg geräumt haben. Das Findelkind Kaspar Hauser, so die Gerüchte, sei eigentlich der älteste Sohn des Großherzogs von Baden. Mit Hilfe moderner DNS-Analysen wurde jetzt das Erbgut zweier Nachfahren des Großherzogs in weiblicher Erbfolge mit demjenigen Kaspar Hausers verglichen. Resultat: Die von den meisten Historikern für wahr gehaltene Version ist nichts als Legende.

[Grafiktext]

Stammbaum des Hauses Baden

[GrafiktextEnde]

Zur Ausgabe
Artikel 2 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel