Zur Ausgabe
Artikel 19 / 37
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

VIERER-TREFFEN
aus DER SPIEGEL 1/1954

VIERER-TREFFEN

(Nr. 49/1953)

... ist die europäische Situation schon so verfahren, wie Jens Daniel es wieder einmal überzeugend dargelegt hat. Leider hat er auch darin recht, daß unsere eigene Außenpolitik daran nicht ganz unschuldig ist. Besonders aber Frankreich und auch England haben den Ernst der Lage anscheinend immer noch nicht erkannt. Es wird eine Politik von der Hand in den Mund getrieben, die jede großzügige, den seit dem 19. Jahrhundert völlig gewandelten politischen Gegebenheiten Rechnung tragende Konzeption vermissen läßt. So könnte sich in Europa das Schicksal Alt-Griechenlands wiederholen, das - auf der Höhe seiner Kultur - infolge politischer Uneinigkeit und Zerrissenheit zum Spielball fremder Mächte wurde.

Tübingen

Karl-Heinz Rotermund cand. phil.

Man kann mit dem letzten Artikel von Jens Daniel, was die Schlußfolgerungen anbetrifft, einverstanden sein oder nicht. Eines wird man ihm nicht abstreiten können: Er nennt die Dinge rücksichtslos beim Namen und versucht, sie in ihrer Auswirkung zu Ende zu denken. Dem, der leider schon wieder an geschmackvoll servierte Schlagworte gewöhnt ist, erscheint das wahrscheinlich zu nüchtern und zu unbequem ... Harte Realitäten zwingen zu verstandesmäßigen Schlüssen, die auch die Mentalität des Gegners einkalkulieren. Die EVG ist nun mal ein etwas merkwürdiges Gebilde, dessen Gegner nicht nur östlich der Elbe, sondern in konzilianterer und verschleierter Form auch westlich des Rheins sitzen. Der deutsche Wiedervereinigungstraum reicht vom Samland bis zu der Saar. Da Politik noch immer die »Kunst des Möglichen« ist, wird es einer sehr großen diplomatischen und - nennen wir es ruhig so - auch kaufmännischen Kunst des zähen Aushandelns bedürfen, um bei diesem »Möglichen« nicht zwischen Elbe und Rhein stekkenzubleiben.

Bad Harzburg

Gerhard Keutel

Sie sagen von Deutschland, daß es dieses Mal, wenigstens dieses Mal, auf seiten der stärkeren Bataillone sein möchte ... Wer sagt Ihnen denn aber, daß der amerikanische Weg gleichbedeutend ist mit den stärkeren Bataillonen?

Hagen

Fritz Falkenroth

Zur Ausgabe
Artikel 19 / 37
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.