Zur Ausgabe
Artikel 5 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Vopos gegen Punks

*
aus DER SPIEGEL 40/1988

Ausgerechnet in Dresden, der Metropole des wegen seiner Aufgeschlossenheit von vielen Ostdeutschen als Honecker-Nachfolger erhofften SED-Bezirkschefs Hans Modrow, macht die Volkspolizei Jagd auf unangepaßte Bürger. Zahlreiche Punker erhielten seit Mai Aufenthaltsverbote für die Innenstadt und die Auflage, sich von Volksfesten fernzuhalten. Verstöße gegen diese Einschränkungen werden mit Geldstrafen zwischen 50 und 450 Mark belegt. Begründet werden die Maßnahmen mit »anstößigem Verhalten«, das »in erheblichem Maße den Anstand und die menschliche Würde« verletzt habe. Ende Mai wurde außerdem im Stadtteil Niedersedlitz eine Wohnung geräumt, in der 15 Szene-Freaks feierten. Nach 15 Stunden im Knast wurden sie zu Geldstrafen verurteilt - wegen »Störung des sozialen Zusammenlebens«. Ende August traktierten Vopos im Stadtteil Cotta bei einer ähnlichen Aktion 30 Punks mit Knüppeln, weil sie in einer Weltstadt wie Dresden nichts zu suchen hätten.

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.