Zur Ausgabe
Artikel 85 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Vytautas Landsbergis,

aus DER SPIEGEL 21/1990

28, Student der Filmhochschule in Tiflis und Sohn des litauischen Präsidenten, karikiert derzeit Politik mit Puppenspiel. Für eine Aufführung an der Universität Vilnius, die auch seine Eltern besuchten, inszenierte er einen wilden Reigen verrückt gewordener Gestalten von Lenin über Stalin und Hitler bis hin zu Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow im Stil der Spitting-Image-Puppen (Foto). Einer der Höhepunkte des ausgelassen-bösen Spiels ist die Adaption des Märchens von Schneewittchen und den sieben Zwergen. Gorbatschow schickt dem Schneewittchen, deutlich die litauische Ministerpräsidentin Kazimiera Prunskiene, einen Teufel samt vergiftetem Apfel ins Haus. Schneewittchen fällt in tiefen Schlaf, wird aber von einem Korrespondenten der Stimme Amerikas gerettet. Ein Engel geleitet all die guten Litauer in den Himmel, während Gorbatschow schluchzt und der Teufel seinen kahlen Schädel malträtiert. »Die Litauer sind im Augenblick sehr nervös«, erklärt Landsbergis sein aufsässiges Puppentheater, »wir brauchten einfach einen Spaß, damit sich die Leute entspannen.«

Zur Ausgabe
Artikel 85 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.