Die AfD zieht in den Bundestag – drei gute Gründe, jetzt nicht zu verzweifeln