Zur Ausgabe
Artikel 11 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Wahlexport Bangemann

*
aus DER SPIEGEL 46/1986

Nach Helmut Kohls öffentlicher Empfehlung des umstrittenen Kurt Waldheim für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im April tritt nun FDP-Chef Martin Bangemann im Nachbarland als Wahlhelfer an: Seinen bedrängten Freunden von der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) bot Bangemann Wahlkampfauftritte für die Parlamentswahlen am 23. November an, wenn er nach den Hamburger Bürgerschaftswahlen Zeit finde. Die Generalsekretäre von FDP und FPÖ erhielten Order, Terminabsprachen zu treffen. Bangemann stört im Unterschied zu seinem Vorgänger Hans-Dietrich Genscher nicht, daß seit dem Sturz des FPÖ-Chefs Norbert Steger im September dieses Jahres mit Jörg Haider ein Mann an der Parteispitze steht, der selbst unter FPÖ-Anhängern als Rechtsaußen gilt. Bangemann: »Ich halte Haider für einen genauso aufrechten Liberalen wie Steger.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 11 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.