Zur Ausgabe
Artikel 19 / 123
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kanzlerreisen Wahlkampf statt Datscha

aus DER SPIEGEL 35/1996

Helmut Kohl muß seine Reisepläne ändern: Trotz des Tschetschenien-Kriegs war der Bundeskanzler bereit gewesen, durch eine Rußland-Reise politische Solidarität mit Boris Jelzin zu demonstrieren. Doch den für das kommende Wochenende geplanten Trip zur Jelzin-Datscha Sawidowo rund 150 Kilometer südlich von Moskau hat der gesundheitlich angeschlagene Jelzin nicht bestätigt. Statt dessen zieht der Kanzler nun in den niedersächsischen Kommunalwahlkampf.

Kohl will nach Rückkehr aus seinem Urlaub Anfang dieser Woche mit Jelzin telefonieren. Beharrlich lehnt es der Kanzler ab, Ratgebern zu folgen, die ihm mehr Distanz zu Jelzin empfehlen. Solch ein Abrücken, so Kohl zu Vertrauten, halte er politisch für falsch; es sei ihm auch »im politisch-menschlichen Bereich zuwider«.

Zur Ausgabe
Artikel 19 / 123
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.