Zur Ausgabe
Artikel 24 / 66
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»WAR JESUS EIN GENTLEMAN?«

Professor Karl Löwith, 70, ein SchWer der Philosophen Husserl und Heidegger, kehrte 1952 aus der Emigration nach Deutschland zurück und übernahm einen Lehrstuhl für Philosophie an der Universität Heidelberg. Er ist durch seine Arbeiten über die Philosophie des 19. Jahrhunderts sowie über das Verhältnis der modernen protestantischen Theologie zur Philosophie der Gegenwart international bekannt- geworden. In seinem unlängst im W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart, erschienenen Buch »Zur Kritik der christlichen Überlieferung« (290 Seiten, 24 Mark) widmet Löwith einen Beitrag der Frage: »Kann es einen christlichen Gentleman geben?« Der Arbeit, die Löwith in englischer Sprache veröffentlicht, sind die folgenden Auszüge entnommen. Die Übersetzung Helmut M. Braems wurde von dem Heidelberger Philosophen autorisiert.
aus DER SPIEGEL 15/1967
Zur Ausgabe
Artikel 24 / 66
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel