Zur Ausgabe
Artikel 97 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

We love you
aus DER SPIEGEL 17/1995

We love you

(Nr. 13/1995, Energiepolitik: Der Mann, der den Kohlepfennig kippte)

Hochachtung vor Edgar Klein. Ein Rentner hat sich in die Mühlen der Justiz begeben und einen zähen Rechtsstreit gewonnen. Millionen Bundesbürger profitieren von dem Urteil - wie in anderen Fällen auch, in denen oft Einzelkämpfer nicht nur ihr gutes Recht einklagen. Wünschenswert wäre, wenn sich viele Menschen, wie Herr Klein, mit ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn zusammentäten und gemeinsame Interessen auch gemeinsam verfolgten (z. B. die Gründung eines Vereins für Gerechtigkeit). *UNTERSCHRIFT: Barcelona (Spanien) GERALD CASPARI

Der Bericht über Edgar Klein und die Hintergründe der BVG-Entscheidung ist doch viel wichtiger als der tagelange »Tagesschau«-Rummel über die finanzpolitischen Verdauungsübungen der Bonner Rechtsbeuger. Sonst hätte man ja gar nicht erfahren, daß es sich hier um ein herzerfrischendes Beispiel lebendiger rechtsstaatlicher Demokratie handelt. Von charakter- und kenntnislosen Regierern und Verwaltern, bei denen Bevormundung und Volksverdummung zum Handwerkszeug gehören, wimmelt es vom kleinsten Kaff bis Berlin. Um unsere Freiheit und unser Recht müssen wir uns da schon selber kümmern. Edgar Klein, we love you. Und für den SPIEGEL ein Bussi. *UNTERSCHRIFT: Husum (Schlesw.-Holst.) DR. MARKUS OPEL

Zur Ausgabe
Artikel 97 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.