Söldner auf der Durchreise? Lukaschenko geht nach Festnahmen auf Konfrontationskurs zu Russland

Planten sie Unruhen oder waren sie nur auf der Durchreise? Nach der Festnahme 33 mutmaßlicher russischer Söldner widerspricht Belarus Präsident Lukaschenko den Erklärungen des Kremls.
Alexander Lukaschenko (r.): "Es gab gar kein Istanbul"

Alexander Lukaschenko (r.): "Es gab gar kein Istanbul"

Foto: Nikolai Petro/ imago images/ITAR-TASS
ptz/dpa