Zur Ausgabe
Artikel 10 / 136
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Bundestagswahl Weniger Nichtwähler

aus DER SPIEGEL 29/1993

Die Wahlmüdigkeit der Deutschen klingt ab: Nach einer Emnid-Umfrage würden 63 Prozent der Berechtigten auf jeden Fall ihre Stimme abgeben, wenn jetzt Bundestagswahlen wären. Im Februar dieses Jahres waren es nur 48 Prozent. Derzeit liegt die SPD mit 37 Prozent knapp vor der Union (36 Prozent). Die FDP könnte mit 9 Prozent rechnen, Bündnis 90/Grüne mit 8. Die Republikaner kämen mit 4 Prozent ebensowenig in den Bundestag wie die PDS mit 3 Prozent.

Zur Ausgabe
Artikel 10 / 136
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.