Zur Ausgabe
Artikel 12 / 100
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weniger Waffen

aus DER SPIEGEL 48/1971

Moskau läßt sich seine Bruderhilfe für Nordvietnam in diesem Jahr mehr als 400 Millionen Dollar kosten, Peking zahlt weitere 200 Millionen -- noch nie war die Gesamtsumme so groß, noch nie aber geriet der Anteil militärischer Lieferungen so klein: Nach Schätzungen des Pentagons erhält Hanoi von den zusammen etwa 620 Millionen an Entwicklungshilfe 450 Millionen und nur für die restlichen 170 Millionen neue Waffen. Bei Washingtons Zuschuß an Südvietnam ist das Verhältnis umgekehrt: 75 Prozent der insgesamt zwei Milliarden Dollar steckt Amerika 1971 in Saigons Rüstung.

Zur Ausgabe
Artikel 12 / 100
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.