Zur Ausgabe
Artikel 21 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Werdet endlich selbstbewußter«

aus DER SPIEGEL 42/1994

Die Euskirchenerin Julia Kollewe, 21, Studentin der Geschichte, Anglistik und Psychologie in Leipzig, über ihre Ost-Kommilitonen:

Leipzig an einem Dienstagmorgen. Ich sitze gähnend in einer Vorlesung über Musikgeschichte. Plötzlich bin ich hellwach. Gerade hat der Professor beiläufig - und offensichtlich in vollem Ernst - die Worte fallenlassen: »Die Römer haben die Germanen deswegen kleingekriegt, weil sie die besseren Produktivkräfte hatten.« Ich bin zusammengezuckt und blicke um mich. Die Gesichter um mich herum verraten keinerlei Regung. Bin ich etwa die einzige, so frage ich mich, die diesen Fauxpas, den Rückfall in marxistische Denkweisen, registriert hat?

Ich bin nicht wegen des Numerus clausus nach Ostdeutschland gegangen. Es gefällt mir in Leipzig. Doch als ich kürzlich einmal Unverständnis geäußert habe, daß viele Studenten im Osten PDS wählen, habe ich nur Kopfschütteln geerntet. »Das versteht ihr nicht«, hat es geheißen, »viele sehen dies mittlerweile als einzigen Weg, Protest auszudrücken!«

Im Historischen Seminar der Uni Leipzig weht durchaus ein frischer Wind, es werden von Ost- und West-Kommilitonen gleichermaßen kritische Fragen gestellt. Dennoch ist klar: Der Marxismus-Leninismus stellt für die Mehrheit der Ost-Studenten, so westlich sie mittlerweile auch sein mögen, kein Schreckgespenst dar.

Hin und wieder wird uns Westlern signalisiert, daß wir anders sind, meist auf scherzhafte Weise. Ungemütlich wird es nur, wenn man nicht mehr als Individuum, sondern als Repräsentant der Westdeutschen gemessen und beurteilt wird, so daß jeder Lapsus auf besondere Aufmerksamkeit stößt.

Als ich mich einmal etwas ungeschickt angestellt hatte, wurde das sogleich mit einer Bemerkung quittiert, nach dem Motto: »Typisch Wessi! Ist mit der neuesten Technik vertraut, aber kommt mit den einfachen Dingen des Lebens nicht klar!« So etwas macht mich richtig wütend: »Werdet doch endlich ein bißchen selbstbewußter«, möchte ich dann am liebsten sagen.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 21 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.