Zur Ausgabe
Artikel 64 / 74

Briefe

WETTSCHULDEN
aus DER SPIEGEL 52/1966

WETTSCHULDEN

Bundesjustizminister Dr. Heinemann braucht sich ob seiner Zusage an SPIEGEL-Leser Kownatzki, die SPD würde keine Regierung mit Herrn Strauß bilden, nicht zu grämen. In einen ähnlichen Gewissensnotstand geriet bereits 1961 sein Parteifreund und viertletzter Amtsvorgänger Dr. Wolfgang Stammberger, als der Ministerstander winkte. Stammberger, 1965 von der FDP zur SPD

übergetreten, hatte damals in der lauschigen Starnberger »Hubertusklause« zehn Flaschen Sekt gewettet, daß er in kein Kabinett Adenauer gehen werde. Wenige Wochen später ging er doch. Auf die zehn Flaschen Sekt wartet die Wettgewinnerin Jutta Kohut, Tochter des früheren FDP-Bundestagsabgeordneten, mit weiblicher Sanftmut und Geduld noch immer.

Bonn DIETRICH FEUERHERDT*

* Pressereferent der FDP-Bundestagsfraktion.

SPD-MdB

Stammberger

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 64 / 74
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.