Zur Ausgabe
Artikel 6 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Wie die Insekten«

*
aus DER SPIEGEL 39/1983

Bundeskanzler Helmut Kohl will seinen widerspenstigen Innenminister Friedrich Zimmermann zur Räson bringen. Zimmermann weigert sich bislang, den UN-Flüchtlingskommissar Poul Hartling zu empfangen, solange dessen Behörde ihre Kritik an der Asylpraxis in der Bundesrepublik nicht korrigiert.

Kohl hatte dem CSU-Minister schon bei der Bundestagsdebatte vorletzte Woche ein Auftritts-Verbot erteilt. »Fritz«, so Kohl scharf, »du gehst jetzt hin und sagst, daß du ihn empfängst.« Zimmermann: »Ich werde sagen, unter welchen Bedingungen.« Kohl: »Dann kannst du dir die Bemerkungen sparen.«

Außenminister Hans-Dietrich Genscher bemüht sich seither um einen baldigen Besuchstermin für Hartling. Kohl, so die Planung, will den UN-Kommissar selbst empfangen und die Minister Genscher und Zimmermann hinzuziehen.

Die Freidemokraten wollen vor Ort überprüfen, ob die in dem UN-Memorandum enthaltenen Vorwürfe tatsächlich so abwegig sind. Zimmermann-Vorgänger Gerhart Baum und der einstige NRW-Innenminister Burkhard Hirsch besuchten letzte Woche bereits ein Asylantenlager in Köln. Das Ergebnis: Nicht alle Einzelheiten stimmten, aber, so Hirsch, »das ändert am Grundtenor des Berichts überhaupt nichts. Die werden da behandelt wie lästige Insekten«.

So stellten die liberalen Lagerkontrolleure etwa fest, daß die Räume in dem UN-Dokument zutreffend als »kleine Schlafzellen

mit zwei Betten« beschrieben wurden. Außerdem, so Baum, »stank es entsetzlich« nach einem Gift, das gegen Kakerlaken gespritzt wurde. Für die übelriechende Zweibett-Unterkunft müssen die Ausländer, überwiegend Türken, Inder und Pakistani, 160 Mark pro Monat bezahlen. Einzelne von ihnen, die eine Arbeitserlaubnis besitzen, verdingten sich in einem Arbeitsvertrag mit der Gaststätten-Kette Churrasco für einen Stundenlohn von 5,20 Mark.

Baum und Hirsch empfehlen Zimmermann, gemeinsam mit Hartling die Heime zu besichtigen - möglichst bald. Denn das in dem UN-Bericht beschriebene Lager Hirsenmühle bei Limburg ist letzte Woche bereits geschlossen worden, das Kölner Heim wird Ende des Jahres aufgelöst.

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.