Zur Ausgabe
Artikel 106 / 115
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Wie im Mittelklassehotel
aus DER SPIEGEL 2/1995

Wie im Mittelklassehotel

(Nr. 52/1994, Parteienfinanzen: Der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim über das Ärgernis der parteinahen Stiftungen)

Der Rundumschlag läßt eigentlich nur eine einzige Frage unbeantwortet: Wann wird Herr von Arnim dafür plädieren, die Parteien in Deutschland ganz einfach zu verbieten? Denn das wäre doch eigentlich die billigste Lösung. Wäre ja noch schöner, daß Demokratie auch noch Geld kostet. *UNTERSCHRIFT: Wiesbaden DIRK METZ CDU-Landtagsfraktion und CDU Hessen

Nicht berücksichtigt hat von Arnim den hohen Freizeit- und Erholungswert dieser Stiftungen: Unterkunft und Verpflegung wie im Mittelklassehotel. Dafür kann man sich schon einige Stunden tiefschürfend über ein x-beliebiges Thema unterhalten. *UNTERSCHRIFT: Heiligenhaus (Nrdrh.-Westf.) PETER BERGER

Jetzt sind zur Abwechslung mal wieder die politischen Stiftungen dran, die der selbsternannte Robin Hood der höheren Staatsmoral, Hans Herbert von Arnim, bekanntlich seit Jahren regelmäßig mit hochdosiertem und wohldotiertem Ingrimm verfolgt. Wann wird man eigentlich einmal kritische Artikel über großzügig subventionierte und staatlich alimentierte Wissenschaftler lesen, die ihre »Forschungserträge« in ausgesprochen ertragreicher Weise zu vermarkten verstehen, so wie unser geschäftstüchtiger Vortragsreisender in Sachen »Politikverdrossenheit«, Herr von Arnim? *UNTERSCHRIFT: Duisburg THOMAS HELLBACH

Zur Ausgabe
Artikel 106 / 115
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.