Zur Ausgabe
Artikel 44 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Journalisten Wie im wahren Leben

aus DER SPIEGEL 4/1995

Der Hamburger Medienberater Markus Peichl, 36, hatte doppeltes Pech. Zunächst mußte der ehemalige Chefredakteur der Jung-Illustrierten Tempo für seine Firma Mediabord diesen Monat beim Amtsgericht Konkurs anmelden. Die von Mediabord für den Pay-TV-Sender Premiere produzierte Serie »Das wahre Leben« hatte das Budget gesprengt, weil Sponsorengelder ausblieben; zudem verzichtete Premiere auf neue Folgen über das Leben einer Wohngemeinschaft. Wenige Tage nach der Pleite platzte Peichls neuer Job als Redaktionschef der Talkshow »No Sports": Sat 1 nahm die Sendung aus dem Programm. Einen Job hat der Medienmann auch weiterhin: Er berät den hanseatischen Verleger Thomas Ganske (Für Sie, Die Woche).

Zur Ausgabe
Artikel 44 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.