Zur Ausgabe
Artikel 83 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PERSONALIEN Wladimir Semjonow

aus DER SPIEGEL 15/1980

Wladimir Semjonow, 69, Botschafter Moskaus in der Bundesrepublik, als Literaturkenner, Musikliebhaber und Kunstsammler bekannt, zeigt im Kölner Museum Ludwig -- noch bis zum 27. Mai -- seine private Sammlung. 40 Werke russischer Künstler, keins davon im Stil des sozialistischen Realismus. Die Bilder, darunter Kandinskys, Larionows, Gontscharowas, hängen sonst in der Godesberger Residenz des Moskauer Botschafters und werden geschätzten Gästen vom Hausherrn liebevoll erklärt. Semjonow verblüfft seine Besucher mit der Erklärung, Abstrakte, Expressionisten, Kubisten -- ansonsten auf der Boykottliste sowjetischer Kunstsammlungen -- hätten in den letzten Jahren von privaten Sammlern zusammengetragen werden können.

Zur Ausgabe
Artikel 83 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.