Zur Ausgabe
Artikel 38 / 59

Briefe

Wohin kämen wir
aus DER SPIEGEL 27/1950

Wohin kämen wir

Der Revierförster des Waldes von Fallinghausen, Krs. Wetzlar, hat anscheinend den Unwillen eines Einsenders (Hohlspiegel 25/1950) erregt. Als alter Jäger und Kreisjagdbeauftragter möchte ich jedoch den betreffenden Forstbeamten insofern verteidigen, als er Anzeige wegen Wildfrevel, folgend dem heute noch geltenden Reichsjagdgesetz, stellte. Für abwegig halte ich allerdings dessen Maßnahme, wenn die Berichterstattung richtig ist, bei dem heute so stark auftretenden Wildschäden durch Schwarzwild die noch lebenden Stücke in den Wald zurückzubringen.

Im Einvernehmen mit dem betr. Jagdberechtigten mußte die Unschädlichmachung der lebenden Stücke veranlaßt werden. Wohin kämen wir, wenn bestehende Gesetze und Rechte der Jagdberechtigten, im vorliegenden Falle vielleicht unbewußt, unbeachtet blieben.

Hastenbeck b. Hamel

VON REDEN

Zur Ausgabe
Artikel 38 / 59
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.