Zur Ausgabe
Artikel 95 / 95
Vorheriger Artikel

Wolfram Hatesaul

aus DER SPIEGEL 29/1989

Wolfram Hatesaul, 46, Bonner Unternehmensberater, läßt sich ein Geschäft mit der Sowjet-Union auf ungewöhnliche Weise honorieren. Hatesaul, der im Auftrag der Moskauer Akademie für Volkswirtschaft beim Ministerrat und des Ministeriums für Schwermaschinenbau 200 russische Manager in West-Marketing und Menschenführung schult, erhält für einen Teil seines Salärs (insgesamt sechs Millionen Mark) hochwertige Sammlerstücke: Seine sowjetischen Partner werden ihm demnächst drei Oldtimer der Marke Horch, Baujahr 1936, liefern. Hatesaul: »Die sind mir lieber, als wenn die Russen mir mein Honorar teilweise in Rubel auszahlen.« Die kostbaren Automobile will der Bonner Berater bei Sotheby versteigern lassen.

Zur Ausgabe
Artikel 95 / 95
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.