Zur Ausgabe
Artikel 72 / 124
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Nato Zähne zusammengebissen

aus DER SPIEGEL 14/1995

Obwohl der Druck auf Nato-Generalsekretär Willy Claes immer stärker wird, hält der in eine Schmiergeldaffäre verstrickte belgische Sozialist hartnäckig an seinem Posten fest: »Je mehr Schweinereien ich lesen muß, desto fester beiße ich die Zähne zusammen«, ließ er vorige Woche vom Krankenbett aus wissen, wo er mit Grippe daniederlag. Die Untersuchungsrichter haben inzwischen mehrere Anträge zur Aufhebung des Bankgeheimnisses in der Schweiz gestellt, um weitere Schmiergeldkonten der flämischen Sozialisten aufzudecken - angeblich suchen sie auch nach einem Konto des ehemaligen Wirtschaftsministers Claes. Der Bedrängte fühlt sich jedoch weiterhin von der Solidarität seiner Kollegen aus der Nordatlantischen Allianz unterstützt. Es sei Unsinn zu behaupten, nur die Amerikaner würden ihn halten, erklärt der oberste Nato-Kämpfer. Erst am Sonntag zuvor habe er mit seinem Freund Klaus Kinkel telefoniert und »Worte der Unterstützung, der Ermutigung, der Sympathie« erhalten. Auch Frankreichs Außenminister Alain Juppe und Premier Edouard Balladur hätten ihn vorbehaltlos aufgefordert: »Willy, mach weiter.«

Zur Ausgabe
Artikel 72 / 124
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.