Zur Ausgabe
Artikel 88 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

REALITY-TV Zicken unter Palmen

aus DER SPIEGEL 44/2000

Mit einer Art Luxus-»Big Brother« will Sat.1 ab Januar Quote machen - und orientiert sich an erotischeren Varianten des Reality-TV-Spektakels im Ausland, etwa in Italien. Für »Girlscamp« verfrachtet Sat.1 zehn junge Single-Frauen für sieben Wochen auf eine Kanaren-Insel; dort sollen sie sich in einer Bungalow-Anlage auf die Nerven gehen. »Wir hoffen auf einen hohen Zicken-Faktor«, sagt Sat.1-Sprecher Dieter Zurstraßen. Insgesamt 30 Kameras zeichnen den Alltag zwischen Sonnenliege und Swimmingpool auf - für Schwung sollen die Balzrituale männlicher Zuschauer sorgen, die daheim in so genannten Bagger-Boxen Liebeserklärungen für die Kandidatinnen abgeben. Die Originellsten unter ihnen dürfen ein Wochenende im »Girlscamp« verbringen. »Da hoffen wir natürlich, dass die Girls entsprechend ausgehungert sind«, übt sich Zurstraßen in Vorfreude auf quotenträchtige Sex-Akte. Neben zwei Shows zur besten Sendezeit am Abend soll es im Frühstücks-TV und im Boulevardmagazin »Blitz« Liveschaltungen auf die Kanaren geben. Mit »Girlscamp« und dem anschließenden Format »Diätduell«, bei dem dicke Mitspieler zum Abnehmen in den Container wandern, will der neue Sat.1-Chef Martin Hoffmann jüngere Zuschauer gewinnen.

Zur Ausgabe
Artikel 88 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.