Zur Ausgabe
Artikel 16 / 112

PDS Zimmer schwänzte

aus DER SPIEGEL 43/2001

Die Klage der PDS über den Ausschluss von den Informationsrunden im Kanzleramt ist nicht sehr glaubwürdig: Ausgerechnet die PDS-Vorsitzende Gabi Zimmer fehlte beim Kanzleramtstreffen zur Terrorkrise am 4. Oktober. Nur Roland Claus, Chef der PDS-Bundestagsfraktion, erschien. Zimmer schwänzte die Sitzung, zu der der Kanzler noch die Spitzen aller im Bundestag vertretenen Parteien geladen hatte: Es sei ihr »verkehrstechnisch unmöglich« gewesen zu kommen. Zimmer hatte sich zur Vorbereitung des PDS-Parteitags ins thüringische Dorf Hinternah zurückgezogen. Ihr Fehlen sei politisch sehr ungeschickt, heißt es in der PDS-Spitze. Ihr Vorgänger Lothar Bisky war stets um ein gutes Verhältnis zum SPD-Chef bemüht gewesen. Weil die PDS das Afghanistan-Bombardement ablehnt, wird sie neuerdings nicht mehr zu den Kanzlerrunden geladen.

Zur Ausgabe
Artikel 16 / 112
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.