Foto: 

Debora Ruppert

Obdachlosigkeit während Corona »Ich schlafe nachts mal hier, mal dort – oft in der S-Bahn«

Zu Hause bleiben können nur Menschen, die ein Zuhause haben. Die Fotografin Debora Ruppert sucht während der Shutdowns die Begegnung mit Obdachlosen – und lässt sie erzählen, wie sie ihr Leben in der Pandemie meistern.
1 / 13
Foto: Debora Ruppert
2 / 13
Foto: Debora Ruppert
3 / 13
Foto: Debora Ruppert
4 / 13
Foto: Debora Ruppert
5 / 13
Foto: Debora Ruppert
6 / 13
Foto: Debora Ruppert
7 / 13
Foto: Debora Ruppert
8 / 13
Foto: Debora Ruppert
9 / 13
Foto: Debora Ruppert
10 / 13
Foto: Debora Ruppert
11 / 13
Foto: Debora Ruppert
12 / 13
Foto: 

Debora Ruppert

13 / 13
Foto: Debora Ruppert
ipp
Mehr lesen über