415 Meter über dem Boden Kanada baut Rekord-Seilbahn

Eine neue Gondelbahn in West-Kanada soll die Gipfel zweier Zweitausender verbinden. Mehr als vier Kilometer soll die hochmoderne Seilkonstruktion im Whistler-Gebiet überbrücken – und dabei gleich zwei Weltrekorde brechen.


Whistler - Mit einer neuen Rekord-Gondelbahn sollen im Westen Kanadas zwei hohe Berggipfel verbunden werden. Die Seilbahn wird sich 4,4 Kilometer weit zwischen dem 2182 Meter hohen Whistler Mountain und dem 2440 Meter hohen Blackcomb Mountain spannen. Der Bau beginnt in diesem Mai, die Eröffnung ist für den Dezember 2008 geplant, wie die Organisation Tourism Whistler mitteilte.

Die vom österreichischen Unternehmen Doppelmayr gebaute Bahn soll den Angaben zufolge zwei Weltrekorde aufstellen: Zwischen den beiden am weitesten voneinander entfernten Tragpfeilern werde eine Distanz von 3024 Metern liegen. Und über dem Tal Fitzsimmons Creek werden die Gondeln 415 Meter hoch fahren - dies sei die größte Distanz einer Seilbahn zu einem Talboden überhaupt.

Für die Fahrt von einem Gipfel zum anderen werden die insgesamt 28 Gondeln jeweils elf Minuten benötigen. Pro Stunde können bis zu 4100 Gäste befördert werden. Im Winter sei die neue Bergbahn für Skifahrer und Snowboarder interessant, im Sommer gebe es für Wanderer gute Ausblicke auf Gletscher und weitere Berggipfel, so das Tourismusbüro.

Das Urlaubsgebiet Whistler-Blackcomb liegt etwa zwei Autostunden nördlich von Vancouver in der kanadischen Provinz British Columbia. 2010 werden hier Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele abgehalten.

sto/gms



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.