533.000 Steinchen Legoland-Besucher bauen größtes Mosaik der Welt

Viereinhalb Tage lang setzten 35.000 Legoland-Besucher die bunten Steinchen ein: orangefarbene für Donald Ducks Füße und seinen Schnabel, rote für seine Fliege. Nun hat Günzburg bei Ulm das größte Lego-Mosaik der Welt.

DPA

Günzburg - Über eine halbe Million Lego-Steine auf knapp 138 Quadratmetern: Am Montag ist im schwäbischen Günzburg das größte Lego-Mosaik der Welt fertiggestellt worden. Laut Veranstalter besteht es aus 533.000 Steinen. Comedian Ralf Schmitz - bekannt aus der Fernsehserie "Schillerstraße" - setzte die letzten Steine ein, nachdem rund 35.000 Besucher des Freizeitparks an viereinhalb Tagen mitgeholfen hatten.

Das Mosaik wurde anlässlich des 60. Geburtstages der "Micky-Maus"-Hefte gebaut und sieht aus wie der aktuelle Titel der Jubiläumsausgabe: Unter der Zeile "60 Jahre Spaß" lächelt Donald Duck den Leser an.

Es ist deutlich größer als das bisherige Rekord-Mosaik. Das war laut Guinness-Buch der Rekorde im Oktober 2010 in London gebaut worden und maß 112 Quadratmeter.

Mit 1,3 Millionen Gästen pro Jahr zählt das Legoland Günzburg, das in der Nähe von Ulm liegt, zu den meistbesuchten Touristenattraktionen Bayerns. Kürzlich wurden dort aus rund 1,5 Millionen Legosteinen sieben verschiedene Welten aus "Star Wars" nachgebaut. Auf Knopfdruck gehen Lichter und Musik an, Raumschiffe fangen an zu schweben. Außerdem sind in Günzburg Miniaturen des Münchner Flughafens und der Allianz-Arena zu sehen.

jus/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.