Aachen Anwohner alarmiert wegen quietschender Dampflok die Polizei

Das hörte sich nach einem schweren Defekt an: Weil die Räder eines Zuges einen enormen Lärm verursachten und Qualm aufstieg, benachrichtigte ein Bahn-Anwohner die Polizei. Die Beamten zeigten sich jedoch wenig besorgt.


Aachen - Wegen eines vermeintlich defekten Zuges mit qualmenden Rädern hat ein Bahn-Anwohner in Aachen die Polizei alarmiert - dabei war er lediglich Zeuge einer nostalgischen Bahnfahrt mit Dampflok geworden.

Über den Notruf teilte der besorgte Aachener nach Polizeiangaben vom Montag mit, auf der Bahnstrecke vor seiner Wohnung sei ein Zug mit "extrem metallischen Geräuschen", quietschenden und vor allem qualmenden Rädern entlanggefahren. "Das muss der Lokführer doch merken, dass da was kaputt ist", sagte der Mann.

Die Polizei stellte allerdings schnell fest, dass es sich bei dem qualmenden Ungetüm auf Schienen um eine historische Dampflok auf Sonderfahrt handelte. "Da hat offenbar jemand Jim Knopf nie gesehen", hieß es im Polizeibericht.

sto/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.