Acht Premieren 2008 Schampusdusche für Kreuzfahrt-Riesen

Größer, schöner, komfortabler: Acht neue Kreuzfahrtschiffe werden in diesem Jahr auf den Weltmeeren ihren Dienst antreten. Dem Nachfrageboom im Kreuzfahrtsektor begegnen die Reedereien mit allerlei Extras wie echtem Golf-Rasen, 4D-Kino oder einer Eislaufbahn.


Die Kreuzfahrt-Branche boomt, und das macht sich nicht zuletzt in immer größer werdenden Flotten der Reedereien bemerkbar: Insgesamt acht neue Schiffe stehen im Jahr 2008 vor ihrer Fertigstellung, diesmal vergrößern sich vor allem mehrere US-Reedereien. Aber auch beim deutschen Anbieter Aida Cruises und der italienischen MSC laufen die Vorbereitungen für große Taufzeremonien.

Der Trend zu "dicken Pötten" geht weiter: Mit der "Independence of the Seas" nimmt etwa die US-Reederei Royal Caribbean International (RCI) das dritte Exemplar der sogenannten Freedom-Klasse in Empfang. Das derzeit größte Kreuzfahrtschiff der Welt für 4375 Gäste gibt es also bald als "Drilling". Und auch die meisten anderen Neubauten sind 285 bis 315 Meter lang - mit "nur" 252 Metern fällt Aidas Neuzugang "Aidabella" da schon etwas zurück.

Im Jahr 2009 sollen die Kreuzfahrtschiff-Flotten weiter wachsen: Zwölf Schiffe würden im kommenden Jahr getauft, berichtet der "Kreuzfahrt-Guide 2008" aus dem Hamburger Verlag Bellevue. Das derzeit größte Kreuzfahrtprojekt ist in dieser Liste noch nicht einmal enthalten: Für den Herbst 2009 ist die Indienststellung des ersten Schiffs der "Genesis-Klasse" bei RCI vorgesehen - ein 360-Meter-Koloss für 5400 Passagiere. Dahinter fallen dann selbst die Riesen dieses Jahres noch deutlich zurück.

Die Neulinge des Jahre 2008 in der Übersicht:



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.