Aktiv-Urlaub Dominikanische Republik will Skipiste eröffnen

Roboterachterbahn, Formel-1-Simulator - und eine Skipiste: Die Tage des faulen Strandurlaubs in der Dominikanischen Republik sind gezählt. Der Karibikstaat plant für 2013 die Eröffnung eines Vergnügungsparks, in dem der Puls von Besuchern ansteigen dürfte.

Strand von Punta Cana: Statt Sand zwischen den Zehen bald Schnee unter den Füßen
AP

Strand von Punta Cana: Statt Sand zwischen den Zehen bald Schnee unter den Füßen


Frankfurt/Main - Die Dominikanische Republik mit ihren weißen Sandstränden ist ein beliebtes Reiseziel bei Freunden von echtem Badeurlaub. Bald jedoch werden auch Wintersportbegeisterte unter der karibischen Sonne auf ihre Kosten kommen: Im Frühjahr 2013 soll ein riesiger Vergnügungspark mit einer künstlichen Skipiste eröffnen, wie das Fremdenverkehrsamt der Dominikanischen Republik in Frankfurt bestätigte.

Der rund eine Million Quadratmeter große Park in der Nähe von Punta Cana soll außerdem einen Pool mit Wellensimulationen bieten, in dem auch internationale Surfwettbewerbe stattfinden könnten.

Daneben seien ein Amphitheater, ein Formel-1-Simulator, eine Roboterachterbahn und eine Discothek geplant. Der Baubeginn für das 180 Millionen Euro teure Projekt sei für 2012 vorgesehen.

jus/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
syssifus 02.12.2011
1. Schneekanonen in der Karibic
Zitat von sysopRoboter-Achterbahn, Formel-1-Simulator - und eine Skipiste: Die Tage des faulen Strandurlaubs in der Dominikanischen Republik sind gezählt. Der Karibikstaat plant für 2013 die Eröffnung eines Vergnügungsparks, in dem der Puls von Besuchern ansteigen dürfte. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,801389,00.html
Einerseits klagen Inselstaaten über die Gefahr durch den Anstieg des Meerespiegels überflutet zu werden und andererseits,wird ein derart unsinniges,klimaschädliches Projekt angegangen.Zum Skifahren eignen sich die traditionellen Gebiete in den Gebirgsregionen,die Schickeria und duchgeknallte alles-erleben-wollen-Urlauber, zerstören im Verein mit Profitgeiern unsere Natur.
derdominikaner 03.12.2011
2. Dominikanische Republik will Skipiste eröffnen
Wenn der 1.April waere koennte man ueber diesen Artikel lachen.Leider fehlt in dem Artikel, waer die Investoren fuer solch ein Projekt sind.Das hier in der Republik viel Geld gewaschen werden muss, ist allgemein bekannt.Aber 180.Millionen Euro ist bei den Zustaenden in diesem Land nicht glaubwuerdig.2012 Baubeginn, und 2013 Fertigstellung erscheint mir sehr unrealistisch.Bis alle zustaendigen Aemter korrumpiert sind dauert ja schon ein Jahr.Aber 2012 wird ein neuer Praesident gewaehlt, da machen sich solche Dinge gut. Mit einer Staatsverschuldung von angeblich ca. 20 Milliarden US$ und einer Einnahme von ca.7.Milliarden und das bei Staatsausgaben die wesentlich hoeher sind, sollte es kein Staatliches Projekt sein.Aber ich bin sicher das man von diesem Projekt noch etwas hoeren wird.Oder auch nicht,wie bei so vielen Projekten die nie verwirklicht worden sind.Zur Korruption noch folgendes.Lt. letzter Erhebung steht die Dominikanische Republik auf Platz 129 von 182 Staaten. Mit Ski heil,derdominikaner
cabareto 04.12.2011
3. Energiekosten
Die Skihalle in Dubai verbraucht soviel Strom wie eine Stadt mit 250 000 Einwohnern. Wer die Energiesituation in der DR kennt, weiß, wie utopisch so ein Vorhaben in genau diesem Lande ist, welche Anstrengungen unternommen werden müssten, um diesen Energiebedarf bereit zustellen. Vielleicht reicht es ja auch nur, mal wieder mit einer Ankündigung in die Medien zu kommmen - oder die Solarenergiebranche würde einen bisher nicht gekannten Aufwind bekommen. Ja gerade hier liegt in der DR noch viel Potential brach.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.