Alpen-Wanderung Frau übersteht 50-Meter-Absturz leicht verletzt

Prellungen, Platz- und Schürfwunden - mehr aber nicht: Eine 65-Jährige hat einen 50-Meter-Sturz in den Chiemgauer Alpen leicht verletzt überlebt. Einheimische Wanderer fanden die Frau und leisteten Erste Hilfe.


Piding - In der Nähe der Gemeinde Piding im Berchtesgadener Land stürzte die Frau aus Gröbenzell bei einer Alpen-Wanderung 50 Meter in die Tiefe. Wie das Bayerische Rote Kreuz mitteilte, war die Frau auf ihrer Tour auf dem Berg Fuderheustein mit Kreislaufproblemen zusammengebrochen und vom Weg einen Abhang hinabgefallen.

Die 65-Jährige war allein unterwegs. Sie hatte Glück, weil eine Gruppe anderer Wanderer die Frau fand, Erste Hilfe leistete und die Rettungskräfte alarmierte.

Ein Hubschrauber brachte kurz darauf einen Notarzt zu der Einsatzstelle in rund 1200 Metern Höhe, der die Frau versorgte. In einem Rettungssitz wurde die Wanderin dann an einem Tau zu einem Zwischenlandeplatz geflogen. Von dort wurde sie mit einem Krankenwagen in die Klinik gebracht. Sie erlitt Schürfwunden, Prellungen und Platzwunden.

han/dpa/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.