Äußerungen in sozialen Medien Auswärtiges Amt verschärft erneut Reisehinweise für die Türkei

Wer auf Facebook oder Twitter aktiv ist und in die Türkei reisen möchte, sollte vorsichtig sein: Bereits das Liken eines kritischen Beitrags könne in dem Land zu Strafverfolgung führen, warnt das Auswärtige Amt.
Twitter-Zeichen vor Türkei-Flagge

Twitter-Zeichen vor Türkei-Flagge

DADO RUVIC/ REUTERS
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
kry/dpa