SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

08. Oktober 2019, 11:42 Uhr

Dresden-Berlin-Rostock

Bahn baut IC-Angebot in Ostdeutschland aus

Die Deutsche Bahn richtet eine neue Fernverkehrsstrecke zwischen Dresden und Rostock ein. Die Linie wird sechs Orte wieder regelmäßig ans IC-Netz anschließen.

Ab Mitte Dezember verkehrt zwischen Dresden, Berlin und Rostock eine neue Intercity-Linie der Deutschen Bahn (DB). Zunächst zehn Fahrten täglich würden durch vier ostdeutsche Bundesländer führen, wie der Konzern mitteilte. Ab März soll diese Verbindung täglich im Zwei-Stunden-Takt 16-mal angeboten werden.

Damit bekommen sechs Orte entlang der Strecke wieder einen regelmäßigen Fernverkehrsanschluss. Dazu gehören Oranienburg und Elsterwerda in Brandenburg sowie Neustrelitz und Waren (Müritz) in Mecklenburg-Vorpommern. Im Mai kommenden Jahres sollen Warnemünde und der Flughafen Schönefeld hinzukommen. Sobald der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnet, werde dieser Stopp dorthin verlagert, hieß es.

Bislang fahren nach Angaben der Bahn zwischen Rostock und Berlin nur vereinzelt IC-Züge sowie alle zwei Stunden ein Regionalexpress und zwischen Berlin und Dresden ein Eurocity - ebenfalls im Zwei-Stunden-Takt. Die neue IC-Linie biete eine Direktverbindung zwischen der sächsischen Hauptstadt und Rostock und verdopple das bestehende Angebot.

Eingesetzt würden Doppelstockzüge, die im Dezember von der österreichischen Westbahn übernommen und bis März auf DB-Standards umgerüstet werden.

abl/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung