Bahn Blitzschlag stoppt ICE

Ein Blitzschlag hat einen zwischen Düsseldorf und Köln fahrenden Intercity-Express getroffen. Der Zug kam im Bereich Düsseldorf-Eller zum Stehen. Auch in den Niederlanden legten Blitze den Zugverkehr stundenlang lahm.


Auf der Strecke Düsseldorf-Köln: ICE vom Blitz getroffen
DPA

Auf der Strecke Düsseldorf-Köln: ICE vom Blitz getroffen

Der Zug auf der Intercity-Express-Strecke von Düsseldorf nach Köln wurde am Montagabend von einem Blitzschlag getroffen. Die Reisenden mussten über Notbrücken in einen auf dem Nebengleis bereitgestellten ICE umsteigen. Verletzt wurde aber niemand, teilte der Bundesgrenzschutz mit.

Später entstand in dem vom Blitz getroffenen Zug ein Schwelbrand, als er aus eigener Kraft zum Düsseldorfer Hauptbahnhof fuhr. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Der Vorfall verursachte nach Angaben des Bundesgrenzschutzes erhebliche Störungen des Zugverkehrs.

Am Dienstag wurde auch in den Niederlanden durch Blitzschläge der Bahnverkehr schwer beeinträchtigt. Zugverbindungen im holländischen Landesteil an der Meeresküste sowie im Osten des Landes nahe der deutschen Grenze waren stundenlang ausgefallen, weil Signale und Weichen auf Grund von Blitzeinschlägen nicht mehr funktionierten. Ein Polizist wurde bei Den Haag verletzt, als ein Blitz in seinen Streifenwagen einschlug. Die Frau eines Binnenschiffers erlitt schwere Verletzungen, als in Nord-Holland ein Blitz ihr Schiff traf.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.