Beinahe-Katastrophe Boeing 737 rutscht von vereister Piste

In Nordfrankreich sind 169 Fluggäste und Crew-Mitglieder nur knapp einer Katastrophe entgangen. Ihre Boeing 737 fand auf der vereisten Landebahn von Deauville-Saint-Gatien keinen Halt und rutschte auf ein Feld.


Caen/Paris - Wegen Glatteis ist ein aus Marokko kommendes Passagierflugzeug bei der Landung in Nordfrankreich von der Piste abgekommen. Die Landebahn in Deauville-Saint-Gatien an der Kanalküste sei am Morgen vereist gewesen, so dass die Boeing 737 mit 168 Fluggästen an Bord ins Rutschen und erst auf einem Feld zum Stehen kam, hieß es heute am Flughafen. Die Passagiere der Luftfahrtgesellschaft Atlas Blue hätten die Maschine über die Notrutschen verlassen, es sei niemand verletzt worden, allerdings erlitten mehrere Fluggäste einen Schock.

Atlas Blue ist eine 100-prozentige Tochterfirma der Royal Air Maroc und flog für den französischen Reiseveranstalter Marmara, wie es am Flughafen hieß. Das Flugzeug war demnach in Marrakesch gestartet.

In weiten Teilen Frankreichs kam es heute wegen Glatteis zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, zahlreiche Nationalstraßen wurden für Lastwagen gesperrt.

abl/AFP/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.